Patrick Ureña Spahn

Vertreter fÜr Deutschland

 

FERNANDO UREÑA RIB

AUSTELLUNGEN

BEWEGUNGEN

DEUTSCH

DOMINIKANISCHE KUNST

GEHeIMNISsE

KUNSTWERKE

EROTISCH

MALEREI

neue malerei

MONA OPRIS

PATRICK URENA

 

 

english

 

SCOTT DUPERRON

marianne tolentino

AQUEOUS

GAZZETTE REVIEW

DANIELLE DEGARIE

DELIRIUMS OF LÚDICA

STEPHEN D.KAPLAN

ERICK ALLEN

FERTILITY DANCES

A LINE YOU CAN TRACE

BIOGRAPHY

ABSTRACT

 

 
LATEINAMERIKANISCHE KUNST

 

FERNANDO UREÑA RIB

BEWEGUNGEN IM TRAUMBEREICH

STEPHEN D.KAPLAN

 

 

 

 

 

BEWEGUNGEN IM TRAUMBEREICH

 

Fernando Ureña Rib’s Reihe von stroboskopische Zeichnungen beschreiben mit grosser Beredsamkeit den Begriff von der physischen und psychologischen Bewegung im Raum. Der Beschauer wird zuerst mit Bildern der Bewegung konfrontiert mit einer sich überlappenden Kontinuität von starrrer Beweglichkeit. Die weiblichen Akte von Ureña Rib springen un beugen sich mit einer sichtbaren Schwingun, einer agehackten Progression, die einen bunrughigenden Effekt erzielen wie von einem Filmprojector, dessen Bilder immer lansamer ablaufen.

In der fremdartigen Atmosphäre diser harmonischen Bewegung führt Ureña in eine Wahhaftige Pandorabüchse ein, mit vielen subliminalen Bildern. Ber doppelte Sinn der visuellen Spiele von Ureña ( in denen das Gesicht einer Frau sich in einem Vogel verwandelt un di Vögel uns mit erscheckend menschichen Augen betrachten) erwechken aus einem Alptraum zur Wirklichkeit, de uns die uralten tierischen Elemente zurückt ruft ohne den menschlichen Geist; Finger , di zu Flügen werden, menschlichen Profile, die sich in zarte Tierbilder verwandeln. In einigen Zeichnungen geht die bürgerliche Vorstellung von einer bekleideten mänlichen Figur (Blümchenkrawatte, manscheten und Kagenknöpfe) in bestialisches primitives Jaulen über. Visione dieser uralten Bestie scheinen sich von einnem zart emporgehobenen Weinglass abzuheben. Die würdige Bekleidung ist nicht mehr als die Maske hinter der sich wilde Begierden und Passionen verbergen.

Ureña Rib stellt die Zivilisation der rauchen tierischen Natur gegenüber. Er symbolisiert den Vogel als ein Traumbild der Freiheit einer Frau in diesen Zeichnungen.

Einige Zeichnungen zeigen eine Frau, so weich, schön und zerbrechlich wie der Vogel, den si krault. Andere stellen Porträts  eine Frau in bunruhigender Progression dar ein Raubvogel aus einer anderen Wirklichkeit. Diese Gegensätze, die doppelsinnigkeik fordern ben Beschauer heraus und zwingsen ihm, seine eigene Nature und die bestialischen Instikte seines Uterbewusstseins zu untersuchen.

 

Hauptsächlich ist Ureña Rib als Bildhauer bekannt. Seine Zeichnungen reflektieren die dreidimensionale Auffassung enes Bildhauers wieder. Die Formen verbiegen sich im Raum, seine Flächen und Facetten scheinen gepinselt zu sein, in dem er in der Verdrehung, eine Seite wie die andere offenbart. Immer herrscht die Bewegung vor, wie die Bewegung der Figuren im Raun wie auch durch ihre Transfomation.

Diese Arbeitsweise ist eine Reise in die Interaktion und der Umwandlungen. Auf psychologischem Gebiet ähnelt es einer Bremse, die das Tier sticht, manchamal unschuldig, öfter grausam , so vie es in userem Innern existiert. Die überwaltigende Grazie dieser vielschichtigkeit von Ureña Rib entfuhürt und endrückt uns in enem dichten Bilderwald.

Wir experimentieren die Träume der tierischen Wiedergeburt. Die Zeichnungen nehmen das Auge für die Schönen Seejunfrauen ein, die die Werke von Ureña Rib bevölkern, si sind zweifellos die Führer zu den ähnlichen ägyptischen Pantheons der uralten Tiergottheiten.

Die feinheiten, die visuellen Spiele und die subliminalen Beziehungen sind die besonderen Freuden seines Werke, die mit dem Geist spielen und sich selbst Unterbewusstsein einprägen

Stephen D. Kaplan

KunstDirekton, Altos de Chavon

 

 Lateinamerikanische Kunst
 

 


 

FERNANDO UREÑA RIB

AUSSTELLUNGEN

 

BESONDERE AUSSTELLUNGEN

2008. CASA DE AMERICA LATINA, LISBOA, PORTUGAL. 2007. Galeria Annta, Madrid. Galeria Arte Berri, Santo Domingo. 2006. Museo de Arte Moderno. Santo Domingo. 1996 Museo Guayasamín, Qutito, Ecuador. · Café Galería. Santo Domingo. ·1995 Konrad Adenauer Stiftung, Mainz, Germany · Studio 410 , ·Montreal, Canada, Shell Aerocentre, Ottawa, Canada·Museo de Arte Moderno, Santo Domingo, Dominikanische Republik ·1994 Colegio Dominicano de Artistas Plásticos, Santo Domingo ·1994 Bureau Du Tourisme, Montreal, Canadá· 1993Fundación Konrad Adenauer, Mainz, Deutschland · Galerie Taran, Thor Arne Ranghus, Oslo,  Norwegen · Galerie Opris, Munchen , Deutschland. ·Casa del Cordón, Santo Domingo, Dominikanische Republik ·1992 Casa de Bastidas, Santo Domingo· Centre Vanier, Chateauguay, Montreal, Canadá· 1991 Casa de Bastidas· Galerie Opris, Muenchen, Deutschland. · Lumbreras Fine Arts, Miami, Florida· 1990Galerie Der Moderne Kunst   ·Belgo House, Montreal Canadá· Maison de France, Santo Domingo ·1989 ·Museo de Arte Moderno, Santo · Domingo1988 · Galería Pluma, Bogotá, Colombia · Deutsche Iberoamerikanische Geselschaft ·Francfort, Alemania · Galerie Taran, Thor Arne Ranghus, Oslo, ·Noruega ·Rathaus GalerieEppan, Bolzano, Italia·Istituto Italo Latinoamericano de Roma· EUR Italia ·1987 Galerie Ove, Montreal, Canadá · Sala Arturo Pellerano Alfau, LISTIN DIARIO, Santo Domingo ·1986 Atelier Circulaire, Old Montreal, Canada ·Museo de las Casas Reales, Santo Domingo·Café Galería, Santo Domingo ·1985 Galería Arawak, Santo Domingo · Galerie Art Export Import Galería Roblor, Montreal· 1984 Centro de Arte Nouveau Galerie für Moderne Kunst, Bad Kissingen, Deutschland. ·1983 Deutsche Bank, Bonn, Alemania 1982 · Museo de las Casas Reales, Santo Domingo, Dominikanische Republik. ·1981Casa de la Cultura de Santiago, República Dominicana ·Altos de Chavón, La Romana, República Dominicana 1980· Galería de Arte Dominicano, Santo Domingo· Galería Bonsai,Santo Domingo, Domikianische Republik ·

KOLLEKTIVE AUSSTELLUNGEN

1994 Ferias de Arte  de Bruselas.· Chicago, Miami, Caracas ·Arte Dominicano de Hoy, Banco Central, Santo Domingo · Las Flores de Mayo, CODAP, Santo Domingo ·1993 Chicago International Art Fair·Art Miami 93· 1989 Bienal Internacional de Arte de Cuenca, Ecuador · Les Trois Ameriques, Musee du Luxembourg, Paris · Festival Internacional de Arte, Cagnes Sur Mer, Francia ·1988 Arte Dominicano, Museo de Cuba, Miami · 1987 Chase  Manhattan Bank, New york · 1986 Contemporary Dominican Art, ·National Library, Ottawa, Canadá· Art From The Dominican| Republic, London, England·1985 Festival International de Sculpture sur Neige, Quebec ·1984 Art Expo Montreal, Palais de Congres, Montreal· 1983 Sieben Künstler aus der Dominikanische Republik, Bonn, Rotterdam, Frankfurt·1982 L’art dominicain, UNESCO, Paris· 1981Artistas representativos de la República Dominicana, Moscu, · Odessa, URSS · 1980 Artistas Dominicanos en Caracas,      Venezuela ·1978 Gran Exposición de Arte Iberoamericano, Madrid. 1978 Dominican Art. Exposición Itinerante, Estado de Detroit, USA

 

 

 

FERNANDO URENA RIB

ART STUDIO

 

 

CONTACT INFORMATION

  

Revisado: May 25, 2013

 

 

 

 

 
© Latin Art Museum 2006.